Goldene Ehrenmedaille 2019 für Peter K. Wehrli

Die Goldene Ehrenmedaille des Kantons Zürich geht in diesem Jahr an den Schriftsteller und Filmemacher Peter K. Wehrli. Damit zeichnet der Regierungsrat eine Persönlichkeit aus, die sich neben der eigenen künstlerischen Arbeit immer auch für die Vermittlung zwischen den Kulturen engagiert hat.

Peter K. Wehrli (*1939) studierte Kunstgeschichte und Germanistik in Zürich und Paris. Von 1965 bis 1999 arbeitete er als Kulturredaktor und Filmemacher beim Schweizer Fernsehen. Er ist ein Kenner der Weltliteratur und hat sich grosse Verdienste erworben in der Vermittlung von aussereuropäischer, insbesondere der portugiesisch-sprachigen Literatur. Er ist seit vielen Jahren Vizepräsident des eurobrasilianischen Kulturzentrums „Julia Mann“ in Paraty, Rio de Janeiro, Brasilien und arbeitet weiterhin als Redaktionsmitglied der Schweizer Literaturzeitschrift „Orte“.

Erlebnisse seiner ausgedehnten Reisen hält Peter K. Wehrli vorwiegend in Form von Kurzprosa fest. Seit über 40 Jahren feilt er an seinem Hauptwerk, dem „Katalog von Allem“, in dem er einzelne Beobachtungen, nummeriert und mit einem Stichwort versehen, meist in einem Satz möglichst präzis zu beschreiben sucht. Ab 1975 ist dieses Werk in Einzellieferungen mit einem Ringordner erschienen, 1999 in einer ersten umfassenden Buchausgabe im Verlag Albert Knaus. Die neuste Bearbeitung wurde 2008 im Zürcher Ammann Verlag publiziert. Es ist ein eindrückliches und glaubwürdiges Dokument, nicht nur seines schriftstellerisch-aphoristischen Könnens, sondern auch seiner unermüdlichen Vermittlungstätigkeit zwischen den Welten. Für sein literarisches Schaffen und seine vielfältige Tätigkeit als Brückenbauer zu ausländischen Kulturen wird Peter K. Wehrli mit der Goldenen Ehrenmedaille des Regierungsrates 2019 ausgezeichnet.

Preisfeier Goldene Ehrenmedaille 2019

Regierungsrätin Jacqueline Fehr überreichte am Donnerstag, 4. Juli 2019 Peter K. Wehrli die Goldene Ehrenmedaille. Der Schriftsteller Martin R. Dean hielt die Laudatio. Er beschreibt Peter K. Wehrli als Weltenentdecker und Weltenbeschreiber. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von den beiden Musikerinnen Regula Schwarzenbach und Gabriela Meier.

Fotos: Eliane Rutishauser