Goldene Ehrenmedaille

Der Zürcher Regierungsrat verleiht regelmässig auf Vorschlag der kantonalen Kulturförderungskommission die Goldene Ehrenmedaille. Ausgezeichnet werden kulturelle Institutionen oder Initiativen, die sich in besonderem Masse für das kulturelle Leben im Kanton Zürich verdient gemacht und dieses mit ihrer Arbeit und ihrem Engagement nachhaltig geprägt haben.
   

Goldene Ehrenmedaille 2017

Im Jahr 2017 geht die Goldene Ehrenmedaille des Regierungsrates an das «sogar theater», das 1998 von Peter Brunner und Doris Aebi in einem Hinterhof nahe der Langstrasse im Zürcher Kreis 5 gegründet wurde.

Bereits in den ersten Jahren ist es dem Gründungsteam gelungen, ein Publikum aufzubauen, das weit über die Stadt- und sogar über die Kantonsgrenzen hinausreicht. Brunner und Aebi haben konsequent literarisches Theater programmiert und dabei eine breite Palette von Umsetzungsformen und viel
Musikalisches einbezogen. Im «sogar theater» kommt anspruchsvolle Literatur auf die Bühne, die mit einem feinen Gespür für das sinnliche Erlebnis inszeniert wird. Zum Repertoire zählen Theaterliteratur, Adaptionen literarischer Texte, szenische Lesungen und kleine Musiktheaterproduktionen. Mit einer weitsichtigen Planung haben Peter Brunner und Doris Aebi beste Voraussetzungen geschaffen, um ihr Theater in naher Zukunft einer neuen Leitung zu übergeben.

Das «sogar theater» ist fester Bestandteil der freien Zürcher Theaterszene. Mit seinem ausgewählten Programm an der Schnittstelle zwischen Literatur und Theater bespielt es eine Nische, die für das Zürcher Kulturprogramm eine grosse Bereicherung darstellt. Mit dem «sogar theater» wird eine Institution ausgezeichnet, die seit beinahe 20 Jahren auf einer kleinen Bühne grosses Kulturprogramm anbietet.

Preisverleihung Kulturpreis 2017

Regierungsrätin Jacqueline Fehr überreichte am Donnerstag, 29. Juni 2017 der Direktion des sogar theaters, Doris Aebi und Peter Brunner, die Goldene Ehrenmedaille. Auf Wunsch der Ausgezeichneten fand die Preisfeier in unmittelbarer Nachbarschaft des sogar theaters, im Migros Restaurant am Limmatplatz, statt. Mit viel Charme und Witz würdigte Beat Schläpfer, Leiter des Studiengangs Kulturmanagement an der Hochschule Luzern, die Arbeit des sogar theaters. Das Duo Knuth und Tucek servierte den Anwesenden musikalische Leckerbissen aus ihrem Repertoire.

Fotos: Peter Baracchi

Bisherige Preisträger/innen der Goldenen Ehrenmedaille

In den vergangenen Jahren sind die folgenden Personen mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet worden:

  • 2016: Matthias Brunner, Cineast
  • 2015: Bruno Spoerri, Musiker, Komponist (Zürich)
  • 2014: Isolde Schaad, Schriftstellerin (Zürich)
  • 2013: Fritz Näf, Sänger, Musiker (Winterthur)
  • 2012: Ernst Scheidegger, Fotograf, Bildredaktor, Verleger, Galerist, Künstler (Zürich)
  • 2009: Fritz Senn, James Joyce-Experte (Zürich)
  • 2007: Artur Beul, Komponist (Zollikon)
  • 2005: Maria Becker, Schauspielerin (Zürich)
  • 2004: Jakob Zweifel, Förderer des Theaters an der Winkelwiese, Architekt (Zürich)
  • 2003: Heinz Spoerli, Choreograph, Direktor Zürcher Ballett (Zürich)
  • 2002: Bruno Ganz, Schauspieler (Zürich/Berlin)
  • 2001: Karl Scheuber, Dirigent und Chorleiter (Zürich)
  • 2000: Laure Wyss, Journalistin, Schriftstellerin (Zürich)