Goldene Ehrenmedaille 2016

Zurück zur Übersicht

Der Zürcher Regierungsrat verleiht regelmässig auf Vorschlag der kantonalen Kulturförderungskommission einer Persönlichkeit des Zürcher Kulturlebens in Anerkennung ihres kulturellen Lebenswerks die Goldene Ehrenmedaille. 
   

Goldene Ehrenmedaille 2016

Im Jahr 2016 geht die Goldene Ehrenmedaille des Regierungsrates an den Kulturschaffenden und Cineasten Matthias «This» Brunner.

Matthias Brunner (Foto: zvg)

Der 1945 geborene Filmfreak Brunner gestaltete schon als 17-Jähriger die Programme verschiedener Filmklubs und später die Retrospektiven des Zürcher Filmpodiums. In den 70er Jahren leitete er die Nemo Filmproduktion, in der namhafte Regisseure wie Fredi M. Murer, Alexander J. Seiler und Kurt Gloor federführend waren. Über 40 Jahre war Brunner auch in verschiedenen Programmkommissionen des Filmfestivals Locarno tätig. Er war beteiligt an der Film Expo in Los Angeles und betreute bis zum letzten Jahr die Filmtributes für Art Basel und Art Basel Miami. Das Zürcher Filmleben prägte Brunner während 35 Jahren als Direktor der Arthouse Commercio Movie AG entscheidend mit. Der Regierungsrat zeichnet in der Person von This Brunner einen Vermittler, Kunstschaffenden, Gastgeber und internationalen Netzwerker in einem aus.

Preisverleihung Goldene Ehrenmedaille 2016

Regierungsrätin Jacqueline Fehr, Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern, überreichte This Brunner die Goldene Ehrenmedaille am Dienstag, 12. Juli 2016 im Kanzlei Club. Die Laudatio für den Preisträger hielt Stefan Zweifel, Autor und Kurator. Nach der Preisübergabe wurde die Videoarbeit „Let’s Pop again: How Hollywood popped before Pop Art“ von This Brunner gezeigt.

Bisherige Preisträger/innen der Goldenen Ehrenmedaille

In den vergangenen Jahren sind die folgenden Personen mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet worden:

  • 2016: Matthias Brunner, Cineast
  • 2015: Bruno Spoerri, Musiker, Komponist (Zürich)
  • 2014: Isolde Schaad, Schriftstellerin (Zürich)
  • 2013: Fritz Näf, Sänger, Musiker (Winterthur)
  • 2012: Ernst Scheidegger, Fotograf, Bildredaktor, Verleger, Galerist, Künstler (Zürich)
  • 2009: Fritz Senn, James Joyce-Experte (Zürich)
  • 2007: Artur Beul, Komponist (Zollikon)
  • 2005: Maria Becker, Schauspielerin (Zürich)
  • 2004: Jakob Zweifel, Förderer des Theaters an der Winkelwiese, Architekt (Zürich)
  • 2003: Heinz Spoerli, Choreograph, Direktor Zürcher Ballett (Zürich)
  • 2002: Bruno Ganz, Schauspieler (Zürich/Berlin)
  • 2001: Karl Scheuber, Dirigent und Chorleiter (Zürich)
  • 2000: Laure Wyss, Journalistin, Schriftstellerin (Zürich)

Zurück zur Übersicht