Kulturelle Teilhabe

Die Förderung kultureller Teilhabe ist einer der vier Schwerpunkte im aktuellen Leitbild Kulturförderung des Kantons Zürich. Kulturelle Teilhabe meint, möglichst vielen Menschen – unabhängig ihrer nationalen oder sozialen Herkunft - den Zugang zur Kultur ermöglichen.

MAXIM Theater, Shakespeare Transit 2017 © Foto: Dominik Meier

Unsere Gesellschaft wird grösser, älter, vielfältiger. Diese Diversität soll sich vermehrt auch im hiesigen Kulturleben widerspiegeln. Wer am kulturellen Leben teilnimmt, wird sich seiner kulturellen Prägung bewusst, bringt sich ein, gestaltet mit. So schafft Kultur Identität, Zugehörigkeit und Gemeinschaft und ermöglicht den Brückenschlag zwischen Generationen, Traditionen und Kulturen.

Kulturprojekte im Bereich der Kulturellen Teilhalbe zu fördern ist anspruchsvoll. Vor allem weil es gilt, den Förderschwerpunkt vermehrt auf den Entstehungsprozess eines Kunstwerks zu legen und nicht allein auf das Kunstwerk selbst. Die Herausforderung besteht darin, das partizipative Erarbeiten von Kunstwerken zu beurteilen und zu fördern.

Anerkennungsbeiträge Kulturelle Teilhabe

Eine der Massnahmen zur Umsetzung des Schwerpunkts Kulturelle Teilhabe ist die Vergabe der Anerkennungsbeiträge. Damit werden Vorhaben gefördert, die Menschen den Zugang zum kulturellen Leben ermöglichen, sie am künstlerischen Prozess teilhaben lassen oder sie animieren, selbst kreativ tätig zu sein. Mit Hilfe des dreijährigen Pilotprojekts soll das Spektrum künstlerischer Teilhabeprojekte ausgelotet und die Förderkriterien geschärft werden.

Die Anerkennungsbeiträge werden von einer eigens dafür eingesetzten Jury vergeben. Dieser gehören Mitarbeitende der Fachstelle Kultur und externe Fachpersonen an.

Kulturelle Teilhabe in Kulturinstitutionen

Informieren - sensibilisieren - motivieren
Mit ausgewählten Projekten will die Fachstelle Kultur die Akteure der Zürcher Kulturlandschaft für das Thema der Kulturellen Teilhabe sensibilisieren. Ziel ist es, die Idee der Teilhabe in ihren Betrieben und Projekten zu implementieren damit sie künftig bei personellen, künstlerischen, programmatischen oder räumlichen Entscheidungen reflektiert und einbezogen wird.

In Zusammenarbeit mit Kultur Stadt Zürich hat die Fachstelle Kultur dazu eine Fachtagung für die Verantwortlichen der Kulturinstitutionen organisiert.

Fachtagung Kulturelle Teilhabe