Regionen

Der Kanton Zürich unterstützt den Aufbau regionaler Förderstrukturen zur nachhaltigen Stärkung des Kulturlebens in den Regionen. Ziel ist es, die Kräfte in der Kulturförderung zu bündeln und kulturelle Initiativen gemeinsam mit Gemeinden und privaten Institutionen zu fördern. 

Kulturtage Thalwil

Ein eigenständiges Kulturleben ist für eine Region von grosser Bedeutung. Es hilft, tragfähige soziale Netze zu knüpfen und stärkt die Identifikation mit einer Region.

Vor diesem Hintergrund unterstützt der Kanton den Aufbau von Institutionen, die sich der regionalen Kulturförderung widmen. Dabei soll sich die Initiative auf bestehende Netzwerke stützen, die gemeindeübergreifend tragfähig und regional verankert sind.  

«Zürioberland Kultur» nimmt in diesem Förderschwerpunkt eine zentrale Rolle ein. In diesem Kantonsteil haben sich 21 Gemeinden zusammengeschlossen, um gemeinsam eine regionale Struktur zu bilden. Das Engagement der Fachstelle Kultur besteht darin, die Geschäftsstelle bei der Bearbeitung kultureller Themen fachlich und organisatorisch zu begleiten. Zudem leistet die Fachstelle Kultur einen jährlichen Betrag von über 70'000 Franken und verdoppelt so den Beitrag, den die 21 Gemeinden in der Summe gesprochen haben.

2016 konnte «Zürioberland Kultur» die zweijährige Pilotphase erfolgreich beenden und wurde 2017 in einen ordentlichen Betrieb überführt. Für die Fachstelle Kultur ist der erfolgreiche Abschluss des Pilotprojektes ein Meilenstein in der regionalen Kulturförderung. Ziel ist es, in verschiedenen Regionen eine vergleichbare, gemeindeübergreifende Struktur zu etablieren, die mit Unterstützung des Kantons das regionale Kulturleben pflegt und fördert.  
Mehr dazu: Zürioberland Kultur